Barocken Dachstuhl restauriert

Die stattliche Anlage des Gemminger Hofs zählt zu den prägnantesten Baugruppen der Bad Wimpfener Altstadt. Sie liegt an deren östlichem Rand, nahe beim Roten Turm. Das zweigeschossige Wohnhaus, das mit dem eingeschossigen Nebengebäude, dem ehemaligen Wohnstallhaus und der zur Straße gelegenen Scheune einen Hof umschließt, entstand in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Wir haben den barocken Dachstuhl mit liegenden Bünden und tragenden Pfetten restauriert und dabei die vorhandene Dachkonstruktion in die Raumgestaltung mit einbezogen. Die Dachschrägen wurden mit OSB-Spanplatten verkleidet. Nach dem vorgegebenen alten Muster haben wir den Riemenboden mit Fichtenholz neu verlegt, die zweifach gewendelte Podesttreppe mit Staketengeländer selbst entworfen und realisiert.